Herbst, Pilze und ein köstlicher Salat

Herbst-Regen

Im schönen Monat Herbst kann man wieder gut Pilze essen entweder in einem kleinen Gericht als Zwischenmahlzeit, als Hauptgericht oder als Vorspeise.

Den Salat habe ich vor einiger Zeit in einer Zeitschrift entdeckt und ich finde ihn sehr passend als Zwischenmahlzeit oder als Vorspeise.

Das Rezept ist für vier Personen geeignet oder für zwei mit etwas mehr Hunger.

Zutaten:

  • 1 kleiner Kopf Friséesalat
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • 150 g Pfifferlinge
  • 300g Pilzmischung (z.B. Champingions oder Shitake)
  • 2 Brezen
  • 5 EL Olivenöl
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 2 EL Traubenkernöl
  • 1EL Zitronensaft

 

 

Zubereitung:

  • Salat waschen, putzen, Blätter teilen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zerteilen.
  • Brezen in Würfel schneiden und anschließend in der Pfanne mit der zerlaufenen Butter ringsum rösten, je nach Bedarf leicht salzen und beiseite stellen.
  • Die Pilze und Pfifferlinge säubern und je nach Größe ganz lassen, in Scheiben schneiden oder halbieren. In einer Pfanne mit Öl die Pilze anbraten, bis das ausgetretene Wasserverdampft ist. Öl hinzufügen und die Pilze goldgelb anbraten: mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Den Essig, Zitronensaft, Pfeffer und Salz verrühren. Das Traubenkernöl und das restliche Olivenöl kräftig unterschlagen. Den Salat mit dem Dressing vermischen und je nah Geschmack auf Teller oder in Schüsseln anrichten. Die Pilze und die Brezen-Croûtons darüber verteilen und genießen.

 

Wald

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.